#10 Bauhaus Denkmal Bundesschule II: 300 Meter Silberstoff

Um dem unerwünschten Schalleffekt in der Aula der Bundesschule in Bernau entgegenzuwirken und das Licht im gesamten Raum optimal zu verteilen, brauchte es ein Material, das beide Anforderungen erfüllen konnte. Da es 1929 ein solches Material noch nicht gab, beauftragte das Bauhaus kurzerhand eine seiner besten Weberinnen damit, in ihrer Diplomarbeit einen entsprechenden Stoff zu entwickeln. Anni Albers entwarf ein metallisch glänzendes Gewebe aus Zellophan, Chenille und Baumwolle. Der Stoff wurde nun im Auftrag der Josef & Anni Albers Foundation von dem niederländischen Jongeriuslab reproduziert.

www.jongeriuslab.com | albersfoundation.org | www.best-bernau.de/kunst-kultur/podcast.html | www.bauhaus-denkmal-bernau.de | www.galerie-bernau.de

Auf Instagram und Facebook: @bauhausdenkmalbernau | @galeriebernau@hellajongerius | @albers_foundation

Musik von ASHUTOSH – Time Music provided by No Copyright Music, Creative
Commons – Attribution-No Derivs 3.0 Unported CC BY-ND 3.0

Dieser Eintrag wurde von KNTXT veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen zum Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.